Restrukturierung ohne Kahlschlag

Die schlechte Nachricht: Unternehmenskrisen sind oft hausgemacht. Die gute: Aus jeder Krise gibt es einen Ausweg. Steht eine Firma mit dem Rücken zur Wand, so hilft Astera, erste wichtige Veränderungen unmittelbar umzusetzen. Damit sie rasch an Handlungsspielraum gewinnt und gestärkt aus der Krise geht.

In eine Liquiditätskrise schlittern Unternehmen schneller als erwartet. Aber auch die Erste Hilfe von Astera kommt prompt. Einmal beauftragt, schlägt Astera gemeinsam mit den Auftraggebern schnurstracks den einzig zielführenden Weg ein: jenen der Veränderung.

Kick-off für Veränderung: der Astera QuickScan

Nur sechs Wochen benötigt Astera, um mittels „QuickScan“ eine rasche und transparente Einschätzung der Lage zu erstellen. Potenzialanalyse über alle Abteilungen, Prüfung von Steuerungstools und Kennzahlen, Führungskräfte- und Keyplayer-Gespräche inklusive. Dann richtet sich unser Fokus auf das Potenzial, etwa in Sachen Fertigungsproduktivität oder Liquiditätsgewinnung.

Prompte Verbesserungen – langfristiger Erfolg

Astera identifiziert sich vor Ort hundertprozentig mit der Kundensituation und packt das Problem mit dem Auftraggeber gemeinsam beim Schopf. Störfaktoren im operativen Geschäft werden beiseite geschafft, um mittels „Quick Wins“ unmittelbar neuen Handlungsspielraum zu generieren. Ohne Kahlschlag, aber mit dem Sparstift am richtigen Platz, sorgen wir für schlankere Unternehmensprozesse, den optimalen Einsatz von Mitarbeitern, Materialien und Finanzen sowie die (Wieder)Ausrichtung des Unternehmens auf die Marktbedürfnisse und damit langfristigen Erfolg.

Auch Kapitalgeber profitieren bei der Bewertung von Unternehmensbeteiligungen vom flotten Astera QuickScan, kompetenten Investitionsrechnungen und treffenden Fortführungsprognosen.

Eine erfolgreiche Case Study, die unsere Restrukturierungs-Kompetenz zeigt, finden Sie hier.